Vandalismus in Herzebrock-Clarholz: Bürgermeister ruft Belohnung aus.

Vandalismus in Herzebrock-Clarholz: Bürgermeister ruft Belohnung aus.

Marco Diethelm, Bürgermeister in Herzebrock-Clarholz, ist sauer. „Der Vandalismus in der Gemeinde ist nicht nur unschön und lästig, sondern kann gefährliche Folgen haben“, erklärt Diethelm. Immer wieder wurden mehrfach Ortseingangsschilder entfernt und vor einiger Zeit an der Wilbrandschule im Ortsteil Clarholz Scheiben eingeworfen und gezündelt. „Der Schilderklau kann dazu führen, dass Autofahrer zu schnell in den Ort hineinfahren und die Gefahr von Feuer muss ich wohl nicht extra erläutern“, sagt der Bürgermeister.

Was jetzt dazu führt, in Form einer Belohnung aktiv zu werden, ist die Zerstörungswut auch gegenüber ehrenamtlichem Engagement. „Nicht nur Gebäude und Verkehrszeichen fallen der mutwilligen Beschädigung anheim, sondern jüngst wurde der erst vor wenigen Monaten installierte Bewegungspfad im Waldstück Putz in Teilen verwüstet.“

Nach Schilderung von Reyna Baum, die maßgeblich an der Einrichtung des Pfads beteiligt war, haben Unbekannte viele Schilder des Bewegungspfads in der Putz herausgerissen. Die Polizei hat eine Anzeige gegen unbekannt aufgenommen. Zwei Schilder wurden mit Unterstützung durch Mitarbeiter des Bauhofs und Lothar Schäfer von der Gemeinschaft für Natur- und Umweltschutz (GNU) aus dem Tümpel in der kleinen Putz herausgezogen. Viele der losen, beziehungsweise herausgezogenen Schilder sind vorerst zwischengelagert.

Da steckt viel Herzblut, freiwillige Arbeit und auch Geld der Bürgerinnen und Bürger drin. Jetzt reicht es!“, findet Bürgermeister Marco Diethelm. „Deshalb habe ich mich entschlossen, eine Belohnung auszurufen“.

1.000 Euro soll die Person erhalten, die sachdienliche Hinweise liefern kann, die dann tatsächlich zur Ergreifung und Verurteilung eines Täters führen, der eine mutwillige Sachbeschädigung in der Gemeinde verübt hat. Dies betrifft den Bewegungspad in der Putz, aber auch andere der genannten Sachschäden.

„Schade, dass gerade auch Orte, die etwa durch eine extra aufgestellte Bank oder Bepflanzung aufgewertet werden und zum gemütlichen Verweilen einladen sollen, beschädigt werden“, ärgert sich Diethelm.

Wer zur Aufklärung einer Sachbeschädigung in Herzebrock-Clarholz beitragen kann, ist aufgerufen, sich bei der Polizei zu melden. Bei persönlichen Terminen ist eine vorherige telefonische Absprache unter der Nummer 05245 844916 erwünscht.

Logo