Übersichtsplan zum Wandern steht nahe der Klosteranlage in Herzbrock: Tafel zeigt Prälatenweg und Rundwege

Übersichtsplan zum Wandern steht nahe der Klosteranlage in Herzbrock: Tafel zeigt Prälatenweg und Rundwege

In Herzebrock steht eine neue Tafel zum Wandern durch und um die Gemeinde Herzebrock-Clarholz. Darauf zu sehen ist der rund 32 Kilometer lange Prälatenweg, der die Klosteranlagen in Clarholz und Herzebrock sowie das Kloster Marienfeld verbindet. Auch die beiden mit etwa fünf und acht Kilometern Länge deutlich kürzeren Rundwege Herzebrocker und Clarholzer Klosterwälder sind dort übersichtlich dargestellt.

Optimierung, Ausschilderung und Markierung der Wege sind größtenteils im Rahmen des EFRE-Projekts (Europäischer Fond für regionale Entwicklung) „Zukunftsfit Wandern im Teutoburger Wald“ erfolgt. In Clarholz am Marktplatz gibt es bereits eine vergleichbare Tafel, die über das Projekt entwickelt werden konnte. Die neue Wandertafel im Ortsteil Herzebrock greift Inhalt und Optik des Designs jetzt wieder auf.

„Der Standort am Parkplatz und nahe zur Klosteranlage Herzebrock ist gut gewählt, da der Prälatenweg sowie der Weg der Herzebrocker Klosterwälder direkt daran entlangführen“, erläutert Anja Valentien, die im Rathaus für Tourismus und Marketing zuständig ist.

Bürgermeister Marco Diethelm ergänzt: Ich bin froh, dass wir jetzt in beiden Ortsteilen eine solche Orientierungstafel haben. Gut markierte und gepflegte Wege sind eine Bereicherung der Freizeitinfrastruktur sowohl für Einheimische als auch Gäste . In Kombination mit digitalen Informationswegen im Internet und beispielsweise auch über unsere interaktiven Stelen am Paul-Craemer-Platz und am Marktplatz in Clarholz sind die Wandertafeln ein schöner Service“, so Diethelm.

Wer sich für Wandern, Radfahren und andere Freizeitmöglichkeiten in und um Herzebrock-Clarholz interessiert, findet auch auf der Internetseite der Gemeinde www.herzebrock-clarholz.de in der Rubrik Freizeit und Tourismus weitere Information.

Logo