Verleihung der Sportabzeichenjubiläen der Jahre 2019 - 2021

Aufgrund der Corona-Pandemie war es in den Jahren 2020,2021 und 2022 nicht möglich, die Sportabzeichen in der gewohnten Art und Weise in einer Feierstunde für alle Absolventinnen und Absolventen zu verleihen.

Verleihung der Sportabzeichenjubiläen der Jahre 2019 - 2021

„Da es aber auch in diesem Jahr sowie den vergangenen Jahren Personen gegeben hat, die ein ‚Jubiläum‘ beim Sportabzeichen erreicht haben, möchten wir diesen Personen zumindest noch die ihnen zustehende Anerkennung zeigen und ihnen im Rahmen dieser kleinen Feierstunde zu ihrem Jubiläum gratulieren“, so Bürgermeister Marco Diethelm vor Kurzem bei der Verleihung von Urkunden und Anstecknadeln an die Sportabzeichenjubilare im Waldstadion in Herzebrock.

Trotz der Corona-Pandemie sind in den vergangenen Jahren insgesamt 1056 (2019), 987 (2020) und 819 (2021) Sportabzeichen abgelegt worden. Die erreichten Leistungen in den vier Blöcken Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination sind entscheidend für die Verleihung des Sportabzeichens in Gold, Silber und Bronze. Die Disziplinen in den verschiedenen Blöcken berücksichtigen Alter und Leistungsfähigkeit der Teilnehmer: Neben den klassischen Leichtathletikdisziplinen ist das Angebot mit Radfahren oder Schwimmen, Medizinball- oder Schleuderballwurf, Stand- oder Zonenweitsprung oder Seilspringen vielfältig und eröffnet so jedem die Chance auf eine erfolgreiche Teilnahme.

Besondere Glückwünsche und Anerkennung gab es für Elisabeth Wangen und Manfred Nitschke, die Spitzenreiter für das Jahr 2021 der Gemeinde, die die Bedingungen für die Vielseitigkeitsprüfung zum 45. und 48. Mal erfüllt haben. Weitere Jubilare waren für das Jahr 2019 Elisabeth Lüdtke und Martin Hortmann (25. Verleihung). Für das Jahr 2020 Christel Nienhaus (25. Verleihung), Helmut Kintrup (30. Verleihung), Gerd Radner (40. Verleihung), Heinrich Edelmeier (45. Verleihung) sowie für das Jahr 2021 Gisela Bäcker, Wolfgang Kaschel, Bettina Bilke, Brigitte Hillemeier-Topp und Brigitte Tollmann (20. Verleihung), Reinhard Klapper (25. Verleihung) und Claus Disselkamp (40. Verleihung).

Zurzeit kann jeden Donnerstag (außer Feiertage) - auch in den Ferien - im Waldstadion für das Sportabzeichen trainiert oder die Prüfungen abgelegt werden. Der Spaß an der Bewegung soll im Vordergrund stehen. Das Team um Manfred Nitschke steht immer donnerstags in der Zeit von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr für die Abnahme in Herzebrock bereit. Am 27.08.22 findet der Sportabzeichentag im Herzebrocker Waldstadion statt.

Logo