20 junge Autorinnen und Autoren, 20 fesselnde Geschichten

20 junge Autorinnen und Autoren, 20 fesselnde Geschichten

Beim Schreibwettbewerb an der Von-Zumbusch-Gesamtschule haben Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge ihre Kreativität unter Beweis gestellt.

Bei der Preisverleihung haben Sie jetzt ihren verdienten Lohn und viele lobende Worte erhalten.Die Schüler des 5. und 6. Jahrgangs waren aufgerufen, eine spannende Spukgeschichte zu schreiben. Von den Stichworten „Und plötzlich geschah etwas Seltsames…“ ließen sich die Jüngsten gern anregen. So entstanden etwa ein Alptraum, eine mysteriöse Prophezeiung oder Frankensteins Geschichte.

Für die Mittelstufenschüler des 7. und 8. Jahrgangs hieß es „Und plötzlich war alles anders…“. Sie entwickelten Liebesgeschichten, und die Leser erfuhren beispielsweise, wie „aus Freundschaft Liebe“ wurde. Spannung war auch bei den Beiträgen der Gesamtschüler der Jahrgangsstufen 9 bis 11 gefragt: „Und auf einmal bewegte er sich nicht mehr…“ Es traten Psychopathen auf, Rache wurde verübt und die Corona-Pandemie zum Hintergrund einer spannenden Veränderung.

Die Aufgabe der Jury übernahmen die Schüler der Jahrgangsstufe 12. Sie legten vorab Kriterien fest und ließen sich dann von den Geschichten begeistern. Ihre Favoriten und auch alle anderen Teilnehmer wurden jetzt in der Schule für ihren kreativen Einsatz ausgezeichnet. Im Rahmen der Preisverleihung erhielten die Teilnehmer Buch- und Kinogutscheine.

Das Foto zeigt die Gewinner des Schreibwettbewerbs der Herzebrock-Clarholzer Von-Zumbusch-Gesamtschule aus den Jahrgangsstufen 5 bis 11 mit den Mitgliedern der Jury aus dem 12. Jahrgang sowie Lehrerin Heike Hahn, Initiatorin des Wettbewerbs.

Logo