Volkstrauertag in Herzebrock-Clarholz: Gedenken in beiden Ortsteilen

Volkstrauertag in Herzebrock-Clarholz:  Gedenken in beiden Ortsteilen

Der Volkstrauertag am Sonntag, 14. November wird in Herzebrock-Clarholz dieses Jahr wieder traditionell in beiden Ortsteilen begangen. Letztes Jahr fand aufgrund der Corona-Pandemie stattdessen eine Gedenkfeier in kleiner Runde am Mahnmal für Zwangsarbeiter in Pixel statt.

In Clarholz beginnt um 10 Uhr auf dem Kirchplatz der St. Laurentius Kirche eine Gedenkveranstaltung. Der Männergesangsverein Eintracht Clarholz und der Blechbläserkreis St. Michael untermalen die Feier musikalisch. Ein Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr wird eine Ansprache halten und es wird ein Kranz niedergelegt.

In Herzebrock sammelt sich ein Trauermarsch um 11 Uhr an der Kirche St. Christina und zieht anschließend zum Denkmalplatz zur Kranzniederlegung. Auch hier erfolgt eine Ansprache der Freiwilligen Feuerwehr. Der Männergesangsverein Concordia sowie der Blechbläserkreis St. Michael begleiten die Feierlichkeiten.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, an beiden Veranstaltungen teilzunehmen.

Logo