Schwerer Unfall auf der Möhler Straße

Schwer verletzt wurde am Dienstagmorgen eine 54-Jährige Renaultfahrerin bei einem schweren Unfall auf der Kreuzung Möhler Straße/ In den Gründen/ Kapellenstraße in Möhler.

Schwerer Unfall auf der Möhler Straße

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ihr an der Kreuzung die Vorfahrt genommen worden, als sie mit ihrem blauen Renault Captur auf der Möhler Straße in Richtung Oelde unterwegs war.

Gleichzeitig war ein 19-Jähriger Audifahrer mit seinem dunkelblauen A4-Kombi auf der Straße In den Gründen unterwegs und wollte die K52 geradeaus überqueren, um seine Fahrt auf der Kapellenstraße fortzusetzen.

Im Kreuzungsbereich prallten die beiden Fahrzeuge zusammen und wurden aus Sicht der Renaultfahrerin nach rechts von der Straße geschleudert. Der Renault prallte mit dem Heck noch gegen einen Baum.

Da sich die Türen nicht öffnen ließen und die Fahrerin durch die Wucht des Zusammenpralls auf die Beifahrerseite gedrückt worden war, mussten die Löschzüge Clarholz, Herzebrock und Möhler alarmiert werden. Ferner wurde der in der Gemeinde stationierte Rettungswagen sowie das Notarzteinsatzfahrzeug und ein weiterer Rettungswagen aus Oelde an die Unfallstelle entsandt.

Die Feuerwehrleute nahmen unter Leitung von Gemeindebrandinspektor Franz-Josef Toppmöller das Dach des Renault ab. Sie hoben die Frau achsgerecht aus dem Fahrzeug, ohne weitere Verletzungen zu riskieren. Der Audifahrer und sein Beifahrer blieben offenbar unverletzt.

Die Frau wurde in eine Bielefelder Spezialklinik transportiert. Der Kreuzungsbereich musste weiträumig abgesperrt werden, die Polizeibeamten markierten wichtige Unfallspuren und sicherten sie fotografisch aus großer Höhe mit Hilfe der Drehleiter. Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Bild und Text: Andreas Eickhoff

Logo