Frontalzusammenstoß - zwei Leichtverletzte

Frontalzusammenstoß - zwei Leichtverletzte

Am Dienstag, 11.01.2022 kam es gegen 14:20 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw in Nordrheda.

Zuvor hatte ein 35-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück die Straße Nordrheda aus Herzebrock-Clarholz kommend, in Richtung Rheda-Wiedenbrück befahren. In Höhe der dortigen Brücke über die Bundesstraße 64 kam er mit seinem Ford nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem entgegekommenden Ford eines 65-jährigen Mannes aus Herzebrock-Clarholz.

Beide Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der 35-jährige wurde durch einen alarmierten Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert, konnte dieses aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die beteiligten Fahrzeuge wurden stark beschädigt und waren in der Folge nicht mehr fahrbereit. Zur Bergung der Fahrzeuge und Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 31.000 Euro

Logo