Georgier auf Beutezug - Festnahme in Herzebrock-Clarholz

Georgier auf Beutezug - Festnahme in Herzebrock-Clarholz

Am Montagnachmittag (07.02., 16.15 Uhr) kontrollierten zivile Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Gütersloh einen Pkw auf der Gütersloher Straße in Herzebrock-Clarholz. Es stellte sich heraus, dass die, an der A-Klasse angebrachten, Kennzeichen nicht zu dem PKW gehörten.

Erste Ermittlungen ergaben, dass diese am Tag zuvor (06.02.) im Bereich Essen entwendet worden waren. Die A-Klasse war bereits im Januar außer Betrieb gesetzt worden und war somit weder versteuert noch versichert. In dem PKW fanden die Beamten diverse Werkzeuge, welche deliktstypisch als Einbruchswerkzeuge genutzt werden.

Im Zuge der sich anschließenden Ermittlungen ergab sich, dass die beiden 31- und 25- jährigen Fahrzeuginsassen aus Georgien am frühen Sonntagmorgen (06.02., 03.48 Uhr) in Wettringen (Kreis Steinfurt) gemeinsam mit einem weiteren 29-jährigen Georgier bei einem versuchten Zigarettenautomatenaufbruch vorläufig festgenommen worden waren. Nach entsprechenden Vernehmungen wurden sie am Sonntagnachmittag entlassen.

Ebenso ergab sich am Montagnachmittag, dass die Mercedes A-Klasse am Sonntag (06.02., 20.45 Uhr) bei einem Tankbetrug aufgefallen war. Nachdem der PKW an einer Tankstelle an der Dülmener Straße in Dorsten-Wulfen betrankt worden war, fuhr der Fahrer ohne zu bezahlen davon. Ob es sich bei den in Herzebrock-Clarholz angetroffenen Fahrzeuginsassen um dieselben Täter handelt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Ein Strafverfahren gegen beide in Herzebrock-Clarholz angetroffenen Männer wurde eingeleitet. Die gestohlenen Kennzeichen wurden sichergestellt. Ebenso die Werkzeuge aus dem PKW. Die Weiterfahrt mit der A-Klasse wurde den Männern untersagt.

Diese gaben zwar vor, die Ausführungen der Polizisten verstanden zu haben, machten sich aber unmittelbar auf den Weg um neue Kennzeichen zu klauen und diese an ihrem Pkw anzubringen. Bei dem Versuch die Kennzeichen an der A-Klasse festzumachen, wurden sie wiederum durch zivile Polizeibeamte der Kreispolizeibehörde Gütersloh gegen 17.10 Uhr an der Straße Am Hallenbad kontrolliert. Anschließend wurden die beiden Männer aus Georgien vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Bielefeld regte eine Verurteilung der Männer, welche keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens an. Bis zur Hauptverhandlung verbleiben die Männer in Haft.

Logo