Sonntagsführung am 5. Juni in Herzebrock-Clarholz: Von Motoröl bis Fleischsalat – Die B64 in Herzebrock gestern und heut

Sonntagsführung am 5. Juni in Herzebrock-Clarholz: Von Motoröl bis Fleischsalat – Die B64 in Herzebrock gestern und heut

Wer wissen möchte, wie es an der Clarholzer Straße, der B64, in Herzebrock früher ausgesehen hat, ist bei der Sonntagsführung von Martina Deinert am 5. Juni goldrichtig.

Alteingesessene und neu Hinzugezogene bekommen interessante Einblicke in das Leben entlang der Straße, wie es in den 1960er und 1970er Jahren einmal war. Wo gab es früher den leckersten Fleischsalat, wo ließ man einen Ölwechsel machen und in welchem Laden konnte man seine Milch in die „Milchdüppe“ abfüllen lassen? Currywurst, Pommes, frischer Fisch? Schlafanzüge und Unterwäsche, die neuesten Spielsachen und die Zigarren für Opa? Gab es alles. Die Teilnehmenden können sich überraschen lassen oder gemeinsam in Erinnerungen schwelgen bei rund neunzig Minuten an der frischen Luft!

Pro Person kostet die Runde 5,50 Euro. Treffpunkt der Tour mit der Kursnummer 22A1BH303 ist um 14 Uhr vor dem Eingang des Rathauses der Gemeinde Herzebrock-Clarholz.

Eine Teilnahme ist nur durch eine vorherige Anmeldung online bei der Volkshochschule Reckenberg-Ems, unter der Telefonnummer 05242 90 30-127 oder per Email bei annika.busche@vhs-re.de möglich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.vhs-re.de und www.gästeführer-herzebrock-clarholz.de.

Logo