Eltern drogenabhängiger Kinder treffen sich in Herzebrock-Clarholz: Wenn das eigene Kind Drogen nimmt

Weitere Eltern mit drogenabhängigen Kindern gesucht. Die Selbsthilfegruppe trifft sich im April zum ersten Mal.

Eltern drogenabhängiger Kinder treffen sich in Herzebrock-Clarholz: Wenn das eigene Kind Drogen nimmt

In Herzebrock-Clarholz trifft sich im April zum ersten Mal eine Selbsthilfegruppe für Eltern drogenabhängiger Kinder. Dort können sich Mütter und Väter aus dem ganzen Kreisgebiet austauschen. Es ist das erste Angebot dieser Art.

Eine Mutter aus Herzebrock hat bereits einen langen Weg hinter sich. „Ich bin mit dem Thema jetzt mehrere Jahre unterwegs“, erzählt die Mutter eines drogenabhängigen Sohnes. Der erste Weg führte die Frau zur Drogenberatungsstelle. Aber hier konnte der Frau mit dem Wunsch sich mit anderen Müttern und Vätern auszutauschen nicht geholfen werden.

In der Selbsthilfegruppe soll es die Möglichkeit geben über die eigenen Gefühle zu sprechen. Über die Co-Abhängigkeit der Eltern und Geschwister. Die Wut, die Verzweiflung, die Trauer - das Gefühlsbad, das die Angehörigen immer wieder durchlaufen samt ihrer Hilflosigkeit.

Es gibt zwar Selbsthilfegruppen für Angehörige von alkoholabhängigen Menschen, aber nicht von drogenabhängigen. Und für Betroffene macht dies einen großen Unterschied.

Ihr selber seit betroffen oder kennt jemanden für den das von Interesse sein könnte?

Datum und Uhrzeit sind noch offen, nach Absprache. Schickt uns eine E-Mail an Selbsthilfe@Herzeblog.de, dann leiten wir eure E-Mail mit euren Kontaktdaten an die Gründungsmitglieder weiter. Sie nehmen dann Kontakt mit euch auf.

Logo