St. Hubertus Clarholz-Heerde – 10 Jahre „Heerdi“-Kompanie

Das 10jährige Jubiläum der Heerder Kinderkompanie in diesem Jahr sollte eigentlich planmäßig zum diesjährigen Schützenfestwochenende Ende August gefeiert werden. Voraussichtlich müssen die Aktivitäten allerdings in das nächste Jahr verschoben werden.

St. Hubertus Clarholz-Heerde – 10 Jahre „Heerdi“-Kompanie

Es lohnt sich aber allemal, ein Blick zurück in die Geschichte der Kinderkompanie „Heerdi“ der Schützenbruderschaft St. Hubertus Clarholz-Heerde zu werfen.

Nachdem die St. Hubertus Schützenbruderschaft in den Jahren 2009 und 2010 erfolgreich und mit großer Begeisterung bei den Clarholzer Kindern ein Kinderprinzenwerfen innerhalb des traditionellen Schützenfestes veranstaltet hatte, hatten es sich drei Jungschützinnen vorgenommen, dieses weiter auszubauen und formal zu organisieren. Brudermeister Stefan Wellerdiek hatte damals den Anstoß zur Bildung einer Kinderkompanie gegeben. Die Unterstützung des Vereins war ihnen also sicher. Und so fand am 19. Februar 2011 ein erster Informationsnachmittag für die geplante Kinderkompanie der St. Hubertus Schützenbruderschaft im Heerder Schützenheim statt. Die Jungschützinnen Nina Schön, Sandra Rolf und Verena Haverkamp übernahmen als Initiatoren Planung, Koordination und Ausbau der Kinderkompanie und konnten an diesem Nachmittag bereits sieben interessierte Kinder begrüßen. Die drei Betreuerinnen wollten für jungen und frischen Wind im Schützenverein sorgen und den Kindern die wichtigen Begriffe für die Schützen „Glaube, Sitte, Heimat“ in Spiel und Spaß nahebringen und die Möglichkeit zu eröffnen, die Schützenbruderschaft näher kennenzulernen. Durch die geschulten Betreuerinnen wird somit auch eine altersgerechte Betreuung gewährleistet. „Das lief damals sehr gut an, wir haben uns einfach nur gefreut, dass wir dann so einen guten Zuspruch erhielten, der bis dato anhält“, resümieren heute die drei Initiatoren, die auch jetzt noch gerne den Betreuerstab bilden.2018 kam Steffi Materny mit ins Boot.

Die neu gegründete „Heerdi“-Kompanie am 19.02.2011 mit den Initiatoren: (v.l.) Sandra Rolf (jetzt Westermann), Verena Haverkamp, Nina Schön (jetzt Scharpenberg) und sieben junge neue „Heerdi“-Kinder.

Die Zielgruppe waren Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren, die unter anderem Interesse an gemeinsamen Treffen mit anderen Kindern, Spaß an Ausflügen und kreativen Nachmittagen, Minigolfen, Zelten. Bowlen, Wettbewerbe usw. hatten. Regelmäßige Treffen im Schützenheim begeistern seither die Kinder. Karnevalsfeiern, örtliche Aktivitäten oder auch eine Tagestour in einen Freizeitpark gehören zum festen Jahresprogramm.

Ein Logo und Maskottchen für die „Heerdi`s“ wurde auch schnell gefunden.

Ein Highlight im Terminkalender der „Heerdi`s“ war und ist natürlich das jährliche Schützenfest am letzten Augustwochenende. Hier dürfen die Kids mit den Großen beim Festumzug im Königreich Heerde mitmarschieren.

Auf dem Heerder Kinderschützenfest versuchen sich seither auch jedes Jahr mit großem Eifer nicht nur die „Heerdi´s“, sondern viele Kinder bei der Ermittlung der neuen Kindermajestät.

Der/die Schülerprinz/-prinzessin wird mit einem Vogelwerfen ermittelt. Tennisbälle müssen durch ein Loch in einem hölzernen Adler in einen Auffangsack geworfen werden. Erst bei ausreichendem Gewicht wird ein Kontakt ausgelöst und ein durchdringender Ton bezeugt den finalen Wurf.

Im Jubiläumsjahr 2021 war nun zum Schützenfest Ende August ein besonderer Programmpunkt geplant. Mit dem bekannten Kindermusiker „herrH“ wollte die Bruderschaft dieses 10jährige Jubiläum gebührend mit den Kindern, Betreuern und der ganzen Bruderschaft feiern. „Leider müssen wir dieses Jubiläumsevent auf das nächste Jahr verschieben“, sehen die Betreuerinnen aber eine gute Chance, einen lustigen Nachmittag in 2022 zu feiern.

Dies ist nun geplant im Rahmen des Schützenfestes 2022 und zwar am Freitag im Rahmen einer Nachmittagsveranstaltung. Hier unterstützen die Kreissparkasse Wiedenbrück, die Volksbank Clarholz und die LVM Rugge gemeinsam diese Jubiläumsveranstaltung.

„herrH – Mach mal lauter“ in Aktion.

Überhaupt litten die Aktivitäten auch der „Heerdi´s“ in den letzten 18 Monaten unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie. „Gerade die Kinder vermissen die gemeinsamen Aktionen sehr schmerzlich. Aber hoffentlich kann es ja bald wieder losgehen“, so Nina Scharpenberg, „wir freuen uns alle riesig darauf!“

Die „Heerdi´s“ unter Leitung von Nina Scharpenberg, Verena Haverkamp, Sandra Westermann und Stephanie Materny freuen sich immer über regen Zulauf und Zuspruch. Gerne werden auch neue Interessenten im Alter von 5 bis 12 Jahren aufgenommen. Die „Heerdi´s“ zählen aktuell 25 Mitglieder.

Die Erreichbarkeit der Betreuerinnen sowie weitere Informationen, Neuigkeiten und Wissenswertes auch über die Kinderkompanie der Schützenbruderschaft hinaus sind jederzeit auf der Internetseite unter www.clarholz-heerde.de abzugreifen.

Logo