Eine Sparkassenzentrale voller Musik

Tagung und Zertifikatsübergabe für erfolgreiche musikalische Kitas im Kommunikationszentrum der Kreissparkasse Wiedenbrück

Eine Sparkassenzentrale voller Musik

Nachdem neun Kitas gefördert durch die Kreissparkasse Wiedenbrück ein Jahr lang musikalisch geschult wurden, konnten der Vorsitzende des Vorstands Werner Twent und Emilian Klein, Mitglied des Vorstands, anlässlich der Tagung zum Thema „Kreativ mit Musik in der Kita“ am 7.9. den erfolgreichen Einrichtungen ihre Zertifikate überreichen. Der feierliche Moment wurde umrahmt von einem Programm, das aus einem Impulsvortrag über die Transferwirkungen von Musik und Workshops mit verschiedenen Dozenten bestand. Beim gemeinsamen Singen des Schlusslieds war die positive Wirkung der Musik auf die Anwesenden deutlich spürbar.

Werner Twent und Emilian Klein sind sich einig: „Wir waren erstaunt mit eigenen Augen zu sehen, was die Kinder und Fachkräfte z.B. beim Praxisprojekt Musiktheater in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt haben“. Um das Zertifikat zu erreichen haben die neun Kitas ein Jahr lang intensive Schulungen ausgewählter Mitarbeitender, Seminare für das ganze Team und musikalische Praxisprojekte mit den Kindern durchgeführt. Bianka Niehoff, Erzieherin an der AWO-Kita Am Faulbusch: „Bei mir und bei meinem Team wurde die Begeisterung für Musik wieder ganz neu geweckt“. Ihre Kollegin Diana Laumeier von der Kita Himmelszelt in Langenberg ergänzt: „Ein rundum gelungenes Projekt geht zu Ende, ich bin dankbar, dass ich daran teilnehmen konnte“

Auch im kommenden Jahr fördert die Kreissparkasse Wiedenbrück „Mehr Musik in Kitas“, eine weitere Projektrunde ermöglicht neuen Kitas aus dem Einzugsgebiet, an dem erfolgreichen Programm teilzunehmen. Die Kosten werden vollständig durch die Kreissparkasse übernommen!

Kitas können auswählen, ob sie an Mini-Musikprojekten mit Kindern im Umfang von zwei Vormittagen oder auch an der längerfristigen Weiterbildung für Fachkräfte an Kitas teilnehmen möchten.

Bei Interesse am Projekt freut sich Eva Biallas, Projektmanagerin des Netzwerks Kitamusik NRW bis Mitte Oktober über Rückfragen und Anmeldungen an eva.biallas@kitamusik.nrw

Sie ermutigt Kitas, teilzunehmen: „Die Teilnahme ist ohne Erwartungen an Voraussetzungen möglich, vorrangig ist das Interesse am kreativen Umgang mit Musik – Notenkenntnisse oder Instrumentalspiel werden nicht erwartet.“

Das Netzwerk Kitamusik NRW ist seit 2017 aktiv tätig. Ziel des Netzwerks ist es, die musikalisch Aktiven in Kitas in NRW zu stärken und fortzubilden, Kitas in ihrem Bestreben zu unterstützen, musikalische Aktivitäten in ihren Alltag zu integrieren und sukzessive die Qualität musikalischer Aktivitäten in Kitas anzuheben. Dies geschieht durch Angebote zur Vernetzung, Fortbildung und Begleitung von Kita-Fachkräften und Kitas. Weitere Informationen www.netzwerk-kitamusik.nrw Trägerin des Netzwerks ist die gemeinnützige Landesmusikakademie NRW e. V.

Logo