Erster „Escape Room“ zur Bibel

Das Konzept Escape-Room bedeutet: 1 Raum, 1 Team, 1 Stunde Zeit, um alle Rätsel zu lösen. Die KFD St. Christina hatte im Rahmen der Reihe FrauenGlauben zum Rätseln eingeladen.

Erster „Escape Room“ zur Bibel

Aufgeteilt in zwei Gruppen gingen elf Frauen auf eine Entdeckungsreise, die es in sich hatte. Für alle Teilnehmerinnen war es die erste Teilnahme an einem solchen Spiel.

Der kleine Raum oben im Pfarrzentrum wurde zu einem Escape-Room verwandelt. Dieser enthielt ein paar Möbelstücke, Bilder, eine Bibel, ein Kochbuch, verschlossene Koffer und andere Gegenstände.„Das Ziel ist es, den Schlüssel zur Freiheit zu finden“, so die Gemeindereferentin Jennifer Bochert die das Live Escape Room Spiel vorbereitet hatte. „Ohne Teamarbeit geht dabei nichts“, wusste Silke Elbracht, geistliche Begleiterin der KFD. Sie hatte die Idee eingebrachte und war gleich auf breite Zustimmung getroffen. „Wir probieren immer gerne Neues aus“, so Irmgard Kuhre, Teamsprecherin der KFD, der mehr als 480 Mitglieder angehören.

Bei dem Live Escape Game spielte auch der Glaube und die Bibel eine Rolle, die Storys hinter den Aufgaben orientierten sich an biblischen Texten. Es ging um die Bibelstelle „Denn dieses Mal will ich alle meine Plagen loslassen auf dich…“ Exodus 9, 14. „Hinter jeder Plage steckt ein Rätsel für euch, ihr müsst euch im Raum orientieren, Indizien suchen, Hinweise kombinieren, Rätsel lösen, Hilfsmittel nutzen und Codes knacken“, erklärte Bochert den Spielerinnen. Die Handys aller Teilnehmer wurden zuvor eingesammelt. Als Hilfsmittel bekam jedes Team einen Stock und einen Beutel mit überraschendem Inhalt.

Die Frauen waren auf der Flucht und mussten die 10 Plagen, die über Ägypten gekommen waren, überstehen, um mit Mose und dem Volk aus Ägypten zu fliehen. Der Raum im Pfarrheim wurde von Jennifer Bochert der Gamemasterin per Video überwacht. Drei Tipps durfte sie den Frauen zwischendurch geben, wenn sie nicht mehr weiterwussten. Das Spiel versetzte die ganze Gruppe in ein bestimmtes Szenario, bei dem unter Zeitdruck eine große Aufgabe gelöst werden musste. Die Herausforderungen seien so konzipiert, dass sie völlig verschiedene Denkweisen und Talente erfordern.

Insgesamt spannende Rätsel, überraschende Erkenntnisse, kreative Ideen und Aha-Momente, die die Spielerinnen des biblischen Escape-Rooms erlebten. „Wir mussten von hinten herum denken“, so Rita Ahlke. „Die Stunde war spannend und wirklich toll“, fügte Brigitte Karkosz hinzu. Die erste Gruppe hat den Schlüssel zur Freiheit so grade noch in der vorgegebenen Zeit gefunden. Ganze 14 Sekunden waren noch verblieben. Auch die zweite Gruppe hatte es geschafft und ihr stand noch 12 Sekunden zu.

Im Anschluss fanden ein gemütliches Beisammensein und ein Austausch statt.

Das Team der KFD St. Christina lädt am Freitag, den 27. Januar, um 18.00 Uhr in das Pfarrzentrum St. Christina alle Interessierten zu einem Spieleabend ein.

Logo