Tag der Gärten und Parks: Musik und Programm in den historischen Gartenanlagen der Klöster in Herzebrock und Clarholz

Tag der Gärten und Parks: Musik und Programm in den historischen Gartenanlagen der Klöster in Herzebrock und Clarholz

Nachdem der Tag der Gärten und Parks 2020 und 2021 coronabedingt ausgefallen ist, beteiligt sich auch die Gemeinde Herzebrock-Clarholz in diesem Jahr wieder daran. Der Landschaftsverband in Westfalen-Lippe bewirbt die Veranstaltung überregional. Die historischen Klosteranlagen in Herzebrock und Clarholz präsentieren sich am 12. Juni mit einem kleinen Rahmenprogramm.

Herzebrock

In Herzebrock lädt der Ortsheimatpfleger Karl-Hermann Schlepphorst um 13 Uhr sowie um 15 Uhr zu zwei rund 90-minütigen Führungen durch die weiträumige Anlage ein. Die Rundgänge werden pointiert musikalisch durch die Brüder Lars und Lennart Haverkamp mit dem Saxophon sowie der Klarinette untermalt. Auf diese Weise erfahren die optischen Eindrücke der einzelnen Gartenbereiche eine spannende akustische Ergänzung. Darüber hinaus ist das Café der Landfrauen wie gewohnt ab 14 Uhr am Gewölbekeller geöffnet und lädt zu Kaffee und Kuchen ein. Für die Gäste des Cafés sorgt der Saxophonist Werner Fiedler, bekannt aus dem Farmhouse-Jazzclub, für eine kurzweilige Atmosphäre.

Clarholz

Die Führungen in Clarholz starten um 13 Uhr und um 18.15 Uhr. Janine Teßmer vermittelt in ihren 90-minütigen Führungen Interessantes und Wissenswertes rund um die historische Klosteranlage und weiß auch einige Anekdoten zum Besten zu bringen. Zusätzlich ist das Kellnereimuseum von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Aktuell gastiert die Wanderausstellung „Welt und Zeit gestalten – 900 Jahre Prämonstratenserorden“ in Clarholz. Dort erleben Besucherinnen und Besucher neben multimedial dargestellten Informationen auch ausgesuchte Zeugnisse, die im Kontext dieser Ausstellung erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Weitere Informationen zu allen teilnehmenden Gärten und Parks sind unter https://www.gaerten-in-westfalen.de/de/ zu finden.

Logo