Saisonbeginn der Radsportabteilung des Herzebrocker Sportvereins

Saisonbeginn der Radsportabteilung des Herzebrocker Sportvereins

Obwohl uns das Corona-Virus immer noch weiter beschäftigt, geht die Radsportabteilung davon aus, dass bei der augenblicklichen Entwicklung sportliche Aktivitäten im Freien ohne große Einschränkungen wieder möglich sein sollten.

Nach der Zeitumstellung auf die Sommerzeit sind die Abende wieder länger hell, so dass Aktivitäten im Freien bis acht Uhr möglich sein sollten. Daher wird die Radsportabteilung ab dem 28. März mit den Trainingsabenden wieder beginnen. Treffpunkt ist, wie in der Vergangenheit, am Vereinsheim Waldstadion. Gefahren wird wöchentlich am Montag und Donnerstag, jeweils um 18.00 Uhr. Je nach Witterung und Helligkeit dauern die Ausfahrten von knapp 2 Stunden bis zu 2,5 Stunden.

In den letzten Jahren wurde das Training etwas umgestaltet. Es soll keine Leistungssteigerung für Wettkämpfe erzielt werden, sondern vielmehr soll der Spaß am gemeinsamen Rennradfahren im Vordergrund stehen. So wird bei schönem Wetter auch schon einmal ein Stopp in einem Biergarten vorgenommen. Durch die lockere Atmosphäre wird mittlerweile ein großes Altersspektrum abgedeckt. Die Teilnehmer*innen sind zwischen 20 und 65 Jahren alt, und mittlerweile mit Frauen und Männern gemischt. Neben den Trainingsabenden werden auch individuelle Fahrten, z.B. zum Saisonbeginn oder –ende, nach Absprache durchgeführt.

Die Radsportabteilung würde sich freuen, wenn in diesem Jahr diese Abende weiteren Zuspruch finden würden, getreu dem Motto: Radfahren – im Verein am Schönsten.

Logo