St. Martinsumzug in Herzebrock

St. Martinsumzug in Herzebrock

Am Parkplatz am Waldstadion in Herzebrock wurde am Freitag traditionell um 16:30 Uhr das Martinsfeuer angezündet. Hans-Hermann Strickmann begrüßte im Namen des Heimatvereins Herzebrock als Kinder, Eltern und Großeltern.

Der Schulchor der Josefschule und der Blechbläserkreis St. Michael eröffneten den Martinsumzug mit dem Klassiker „St. Martin“, danach begleitete der Blechbläserkreis den Umzug und das Martinsspiel noch weiter musikalisch.

Auch in Herzebrock hatten wir dieses Jahr einen weiblichen St. Martin. Die 10-jährige Sophie Freye auf Naomi übernahm den Ritt zu Pferd und das Martinsspiel von ihrem Vater Jörg Freye.

Der Martinsumzug ging dann über das Von-Zumbusch-Gelände, bei Möllenbrock vorbei, durch den Klostergarten. Am Torbogen zum Kirchplatz erhielten dann alle Kinder ein Schokolebkuchen.

Am Kirchplatz wurde dann das traditionelle Martinsspiel vorgeführt.

Zum ersten Mal dabei war die Von-Zumbusch-Gesamtschule dabei, die Schülerinnen und Schüler der Q2 haben sich dieses Jahr bereiterklärt den Stand und den Verkauf dort zu übernehmen. Der Erlös ist für die Feierlichkeiten ihres Abiturs im kommenden Juni gedacht. Herr Latosik als Beratungslehrer der Q2 hat das Ganze mitorganisiert.

Die Hauswirtschaftskolleginnen Frau Brautmeier, Frau Herrmann und Frau Volkmann haben mit ihren Hauswirtschaftskursen der Jahrgangsstufen 5, 7, 8 und 10 für dieses Martinsfest gebacken. Den Verkauf haben dann die Schüler und Schülerinnen übernommen.

Logo