Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz versorgt aktuell 35% der Haushalte in der Gemeinde

Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz versorgt aktuell 35% der Haushalte in der Gemeinde

Wir haben nachgefragt, wie der Stand der Dinge bei der Glasfaser-Versorgung der Gemeinde durch die Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz ist.

Wie viele Haushalte sind aktuell angeschlossen?

Die Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz (NHC) versorgt aktuell ungefähr 2.000 Privatkunden und rund 100 Gewerbekunden in der Gemeinde mit Telefonie- und Internetprodukten. Das entspricht einer Versorgungsquote von rd. 35 Prozent der Haushalte in den Ortskernen Herzebrock und Clarholz.

Wie sieht es im Außenbereich aus?

Laut Ratsbeschluss vom 27. April 2022 wurde nach einer europaweiten öffentlichen Ausschreibung die NHC mit dem Betrieb der noch zu erstellenden FTTB-Infrastruktur (fiber-to-the-building) im Außenbereich beauftragt. Das heißt, der Glasfaseranschluss soll natürlich auch im Außenbereich für sicheres, schnelles Internet bis ins Gebäude gelegt werden.

Aktuell läuft die europaweite Ausschreibung für die Objektplanung des zu errichtenden FTTB-Glasfasernetzes. Hier soll die Auftragsvergabe in der Ratssitzung Anfang September erfolgen.

Sobald die Netzplanung abgeschlossen ist, wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 der Bau des Netzes ausgeschrieben, so dass im zweiten Quartal 2023 mit dem Bau des Glasfasernetzes im Außenbereich begonnen wird.

Ziel ist, das Glasfasernetz im Außenbereich im April 2024 fertiggestellt zu haben.

Logo