SUN SWING Poolparty - Es geht wieder los! Eintrittskarten zu gewinnen.

SUN SWING Poolparty - Es geht wieder los! Eintrittskarten zu gewinnen.

Nach rund zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause soll es endlich wieder musikalisch werden im jüngst umgebauten Freibad. Am 16. Juli 2022 soll auf der Liegewiese wieder getanzt, Cocktails und andere kühle Köstlichkeiten genossen werden.

Die Location ist bestens vorbereitet und die erste Begutachtung verheißt pure Vorfreude! Tolle Becken, tolle Umgebung, tolle Tribünen und eine kräftig grün leuchtende Wiese… Kurzum wunderbare Bedingungen für die SUN SWING Poolparty!

Wir verlosen heute 3 x 2 Eintrittskarten (Standardticket 20,- EUR pro Karte)

Was Ihr dafür tun müsst:

– Kommentiert diesen Beitrag mit den Namen Eurer Freunde, mit denen Ihr auf die Party gehen möchtet. (oder schickt uns eine eMail mit der Antwort an gewinnspiel@herzeblog.de)

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeberechtigt sind Nutzer ab 18 Jahren. Das Gewinnspiel startet am 02.07.2022 und endet am 04.07.2022 um 22:00 Uhr und steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook/Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Die Auslosung der Gewinner erfolgt innerhalb einer Woche nach Gewinnspielende. Alle User, die bis zu dem Zeitpunkt einen Kommentar hinterlassen oder eine E-Mail geschrieben haben, nehmen automatisch teil. Die Gewinnübergabe erfolgt nach Absprache. Erfolgt innerhalb von einer Woche keine Rückmeldung des Gewinners, verfällt der Gewinn. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Gewinner werden in den Kommentaren und in der Story veröffentlicht und müssen sich mit uns via E-Mail in Verbindung setzen. Durch die Gewinnspielteilnahme werden diese Teilnahmebedingungen anerkannt: http://herzeblog.de/teilnahmebedingungen/

Über Sun Swing Pool Party:

Seit Herbst letzten Jahres laufen die Planungen, in der Hoffnung, dass im Sommer 2022 wieder ein Stück Normalität einkehrt und die Veranstaltung in gewissem Rahmen stattfinden kann.

Das ehrenamtliche Veranstalterteam war in der Zwischenzeit nicht untätig… So wurde an einer neuen Homepage gefeilt, da die alte in die Jahre gekommen war und nicht mehr den technischen Standards entsprach. Da eine Homepage aber inzwischen ein wichtiges Informationsmedium ist, wurde die Corona-Zeit genutzt, um sie zu überarbeiten.

Des Weiteren wurde an einem abwechslungsreichen LineUp gearbeitet, damit es nach zwei Jahren Pause wieder für jeden Geschmack etwas zu hören und erleben gibt. Einfach ist das Unterfangen nicht, da viele Veranstalter wieder in den Startlöchern stehen und man muss auch bedenken, dass die Menschen ihre privaten Familienfeiern, wie runde Geburtstag, Hochzeiten, etc., nachholen wollen. Schließlich befanden wir alle uns fast zwei Jahre in einer Art Dornröschenschlaf, wenn man das so sagen mag.

Die Menschen wollen wieder raus und ihr vor Corona bekanntes Leben wieder aufnehmen.

Den Startknopf in eine durchtanzte Nacht drückt DJ Chris Larson an den Decks auf der Elektro-Stage um 18:00 Uhr. In Gütersloh geboren, treibt er schon seit Jahren sein abwechslungsreiches musikalisches „Unwesen“ auf Veranstaltungen weit über die Stadtgrenzen hinaus. Wenn Chris Larson auflegt, gehen seine Beats in die Beine und die Festivalstimmung steigt exponentiell. Zum ersten Mal dabei begrüßt er mit dem Opening die Gäste.

Gut eingestimmt und schon mal aufgewärmt wird auf die große Bühne übergeleitet und ein Versprechen eingefordert: The Magic Mumble Jumble verspricht gute Laune, ein sprichwörtlich buntes Programm und ein Feuerwerk an vielseitiger Musik! Ihre deutsch-niederländischen Wurzeln sind die Melange für ein ausgesprochen aktives und abwechslungsreiches Potpourri aus Jazz, Pop, Indie und Folk. Es geht ihnen nicht um die einfache Abfolge von Noten und Songs - sie brennen für das gemeinsame Erlebnis mit dem Publikum und daher kommen sie gerne mit acht Gesangsstimmen, Blasinstrumenten, Cello, Perkussion, Piano, elektrischen sowie akustischen Gitarren nach Harsewinkel. Über einer Million Streams alleine für die Single “Don’t forget” auf Spotify können nicht lügen! The Magic Mumble Jumble lädt euch ein, das Leben mit einer wilden Tanzsitzung zu feiern.

Große Bands mit handgemachter Musik bedeuten auch Umbaupausen. Umbaupausen, in denen die tanzenden Beine nicht taub und die schweißnassen T-Shirts nicht antrocknen sollen…

Um das zu verhindern, wird ein äußerst talentierten Mashup-DJ auf die zweite Bühne die Umbauarbeiten auf der großen Bühne überbrücken und den Gästen die Beats entgegenschleudern. PYNGU (formerly known as Kyco) heizt mit seinen außergewöhnlich hochwertigen und vor allem kreativen Mashups ordentlich ein, während auf der großen Bühne zum nächsten Band-Setup gewechselt wird. PYNGU ist ein wahrer Künstler, der aus bekannten Songs neue Kunstwerke erstellt. In der EDM-Szene ist er längst kein Geheimtipp mehr.

Ende 2021 brachte PYNGU wieder eine eigne Single "Everytime" raus, mit der er beweist, dass er nichts von seinem Gespür für fabelhafte und emotionale Melodien eingebüßt hat.

Wer nach dem bisherigen Programm leicht außer Atem ist, sollte sich schleunigst stärken und Kraft tanken für den nächsten Act auf der großen Bühne - ESKALATION kommt in die Stadt!

Sieben beste Freunde, sieben unterschiedliche Lebenssituationen, sieben starke Meinungen die in einem basisdemokratischen Prozess aufeinanderprallen, eine gemeinsame Entwicklung über die letzten beiden Jahre. Und zwei gemeinsame Ziele: Alben produzieren, die sich herkömmlichen Kategorien entziehen, die packen und erst beim letzten Ton wieder loslassen. Das klingt in manchen Momenten nach NDW, im anderen nach Moshpit im Punk-Underground-Club. Und dort bestreiten ESKALATION ihr zweites Ziel: Die fuckin‘ beste Liveshow auf die Beine zu stellen, die körperlich irgendwie möglich ist. Jeden Abend. Immer!

Die Songs zerren und schieben, jazzen und drum’n’bassen, erinnern an legendäre Kraftklub-Nächte wie in „Iss auf!“, bauen wie bei „Klick“ bedrückende Spannung auf und entfalten im Refrain immer ihre volle Wucht. Und zwischendurch ist da dieses Piano, ist da dieser subtile Chor, ist da dieser fancy Vocal-Effekt, und macht das Album zu dem was es ist: Nicht nur zu einem Live-Kracher, sondern vor allem zu einer Entdeckungsreise!

Um die Pause zum Umbau für den nächsten Kracher zu versüßen, wird sich PYNGU noch mal an die Decks auf der Elektro-Stage stellen. Sein Pulver hat er noch nicht verschossen und wird den Besuchern noch mal richtig einheizen, bevor er ein letztes Mal auf die große Bühne überleiten wird.

Für alle, deren Kreislauf jetzt schon angegriffen ist, steht das hilfsbereite Team von InSan, Individuelle Sanitätsdienste Christian Müller, für alle medizinischen Notfälle bereit.

Für den letzten Act sollte noch mal alles aufgeboten werden, was machbar ist, denn: die Music Monks kommen wieder in die Stadt!!! Alle wollten sie und nun bekommen sie sie!

Was Ende 2009 aus einer spontanen Idee entstand, hat sich längst zu einem der fettesten Tributes des Landes entwickelt und zieht mit einem über zweistündigen Set die Dancefloors von der Nordsee bis nach Italien und von Görlitz bis in den Pott auf Links. Das Geheimnis: Ein detailliert ausgechecktes Set, das von professionellen Musikern im authentischen Seeed-Line-Up mit einer an Gnadenlosigkeit grenzenden Mischung aus Leidenschaft, Groove und mitreißender Spielfreude auf die Bühne gebracht wird. Kein Wunder also, dass der treibende Zwölfer aus Rhein-Main vom Berliner Original schon längst wohlwollend abgenickt wurde.

Das Publikum erwartet dabei eine Seeed & Peter Fox Best-Of-Vollbedienung, die kaum Zeit zum Durchatmen lässt: Neben Brechern wie „Ding“, „Dickes B“, „Stadtaffe“, „Alles Neu“, „Dancehall Caballeros“, „Aufsteh´n“ oder „Waterpumpee“ stehen bei den schweißtreibenden Liveshows natürlich auch Blockbuster wie „Augenbling“, „Lok auf 2 Beinen“ oder „Molotov“ auf der Setlist. Dabei agieren die Monks seit dem ersten Tag nach dem Kodex ‚Trademarks? Ja! – Korsett? Nein, danke!‘. Schließlich geht es den Music Monks nicht um eine leblose Kopie – in erster Linie sind sie selbst riesengroße Fans des Originals, kreieren mit merklicher Freude den ein oder anderen Live-Remix und zelebrieren jede Nummer mit absoluter Hingabe.

Endlich wieder Freiheiten genießen, Freunde treffen, gemeinsam feiern, Gras an den nackten Füßen spüren, einen Cocktail in der Hand und nebenher saugute Musik hören? Übermütig ins kühlende Nass springen und das sanierte Freibad mal anders und in buntes Licht getaucht erleben?

Nur noch bis zum 8. Juli sind die vergünstigten Vorverkaufstickets für 16 EUR online oder in den VVK-Stellen erhältlich. Danach und an der Abendkasse sind - vorbehaltlich Verfügbarkeit - lediglich noch einige Standardtickets erhältlich, die dann ab dem 09. Juli 20 EUR kosten. Also schnell sein und jetzt die günstigeren Tickets sichern!

Nachdem das LineUp komplett ist, wird derweil weiter organisiert, geplant und vorbereitet, damit es am 16. Juli heißen kann: Tore auf für die Gäste der SUN SWING Poolparty!

Homepage: https://www.sunswing.de/tickets

Logo