Jedes vierte Mädchen nimmt teil: Tag des Mädchenfußballs an der Gesamtschule

Die Von-Zumbusch-Gesamtschule in Herzebrock-Clarholz richtete am 29. September den Tag des Mädchenfußballs aus, an dem Schülerinnen aus den Jahrgängen 5, 6 und 8 teilnehmen konnten.

Jedes vierte Mädchen nimmt teil: Tag des Mädchenfußballs an der Gesamtschule

37 Schülerinnen hatten sich hierfür angemeldet und lernten einen Tag lang unterschiedliche Übungen mit dem Ball.

Lehrerin Anne Springer, die Initiatorin dieser Aktion, freute sich über die rege Teilnahme, da viele Mädchen noch nicht im Verein Fußball spielen und durch solch einen Tag für diese Sportart gewonnen werden können. Die im letzten Schuljahr frisch ausgebildeten DFB-Junior-Coaches führten das DFB-Paule-Schnupperabzeichen durch. An insgesamt drei Stationen zeigten die 10- bis 14-jährigen Mädchen ihre Dribbelkünste und stellten ihr Passspiel unter Beweis. Noa Emilia Engbert, selbst bei der Spielvereinigung Oelde aktiv, betreute die Station "Elferkönig" und würde sich freuen, wenn es in ihrem ehemaligen Verein, dem Herzebrocker SV, wieder eine Mädchenmannschaft geben würde. Malte Rickel und Robin Hölscher, ebenfalls ausgebildete Junior Coaches, trainieren bereits Jugendmannschaften in Herzebrock und Clarholz und zeigen somit die Nachhaltigkeit des DFB￾Projekts aus dem vergangenen Schuljahr. Sie betreuten an ihren Stationen zunächst die jüngeren Schülerinnen, die sich sehr über ihre Urkunden freuten. Neben dem Schnupperabzeichen war das DFB-Mobil mit Günter Kmuche-Gabel vor Ort. Er übernahm zunächst die Gruppe der älteren Schülerinnen und lobte den Einsatz und die Disziplin der Mädchen, die trotz des strömenden Regens motiviert alle Übungen durchlaufen hatten. Petra Irmer und Anja Schöning vom TSV Victoria Clarholz waren begeistert von diesem Tag und den ganzen Vormittag anwesend, um direkt Kontakte zu den Mädchen zu knüpfen. Auch Jürgen Tönsfeuerborn, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses, freute sich, dass endlich wieder ein Tag des Mädchenfußballs im Kreis Gütersloh durchgeführt wurde. Mit Zweitligavereinen wie dem FSV Gütersloh ist der Kreis deutschlandweit bekannt und profitiert von erfolgreicher Nachwuchsarbeit auch in kleineren Vereinen.

Bild und Text: Michael Wöstheinrich

Logo