Pumptrack und Mini-Soccerfeld sollen dieses Jahr noch in Herzebrock gebaut werden

Pumptrack und Mini-Soccerfeld sollen dieses Jahr noch in Herzebrock gebaut werden

Mit dem Ziel die Aufenthalts- und Erholungsqualität sowie die Spiel- und Sportmöglichkeiten im Bereich des Hallenbades und der Von-Zumbusch-Gesamtschule zu verbessern, wurde in 2020 eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Das mit Bürgerbeteiligung entwickelte Konzept zeigt verschiedenste Umgestaltungen und Maßnahmen auf.

2020 wurde für die Umsetzung der ersten drei Maßnahmen aus dem Fördertopf „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten NRW 2020“ der Städtebauförderung ein Förderantrag gestellt. Bei Genehmigung des Antrages wurde eine 100%-ige Förderung in Aussicht gestellt. Der Förderantrag wurde für den Bau der Pumptrack, des Mini-Soccerfeldes und der Anschaffung eines Fahrelementes der Skateranlage bewilligt.

Der an der Josefschule getestete Pumptrack und ein Mini-Soccerfeld wurden in einer Machbarkeitsstudie verortet, mit den Veranstaltern des Affentennis-Cup abgestimmt und sollten als erste Elemente aus der ISEK-Maßnahme aus dem Förderprogramm „Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten“ umgesetzt werden.

Die Gemeinde plant die bewilligten Fördermaßnahmen „Pumptrack und Mini-Soccerfeld“ mit der vorgestellten Entwurfsplanungen 2022 umzusetzen. Plan ist beide Projekte zum Herbst hin fertiggestellt zu haben. Auch das fehlende Elemente der Skateranlage ist bestellt und soll aufgebaut werden.

Hier seht Ihr die Planungen:

Pumptrack

Mini-Soccerfeld

Logo