Abschied von Pfarrerin Mandy Liebetrau und Sternaufhängen

Abschied von Pfarrerin Mandy Liebetrau und Sternaufhängen

Die Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde nimmt Abschied von Pfarrerin Mandy Liebetrau. Sie beendet zum Monatsende ihren Probedienst und ist ab Dezember als gewählte Pfarrerin in der Kirchengemeinde Wadersloh und in Oelde tätig. Am Sonntag, 27. November, dem 1. Advent, wird sie in der Kreuzkirche in Herzebrock in einem festlichen Advents-Gottesdienst verabschiedet.

Seit dem 1. April 2020 ist Pfarrerin Liebetrau im sogenannten Probedienst in der gesamten Versöhnungs-Kirchengemeinde aktiv gewesen. Es ist die reguläre letzte Ausbildungsphase als Gemeindepfarrerin nach dem Vikariat, das Liebetrau in Harsewinkel ausgeübt hat. Ihren Arbeitsschwerpunkt hatte die Theologin im Bezirk Herzebrock-Clarholz als Vakanzvertretung nach dem Ruhestand von Pfarrer Achim Heckel. Der Beginn ihrer Tätigkeit fiel mit dem Anfang der Coronazeit zusammen. So konnte sie zunächst nur digital Gottesdienste feiern oder Konfirmandenunterricht gestalten. Schon an ihrem ersten Arbeitstag hat sie einen Sofa-Gottesdienst gedreht. Familientüten an der Wäscheleine ersetzten den Kindergottesdienst. „Mit vielen guten Ideen hat Pfarrerin Liebetrau sich in die Gemeindearbeit eingebracht und eigene kreative Akzente gesetzt.“, so Pfarrer Rainer Moritz, der seit letztem Jahr die Nachfolge von Pfarrer Heckel angetreten hat.

Beginn des Verabschiedungs-Gottesdienstes ist um 15 Uhr. Das gesamte Pfarrteam der Kirchengemeinde wirkt mit. Pfarrerin Liebetrau hält die Predigt. Musikalisch sorgen Kantor Jan Weige an der Orgel und Pfarrer Moritz mit Saxofon für adventliche Akzente. Anschließend gibt es bei einem Empfang im Gemeindehaus die Möglichkeit, Pfarrerin Liebetrau persönlich alles Gute zu wünschen. Den Ausklang bildet anschließend das Sternaufhängen. Das Happy Night Team bringt den Lichterstern über dem Eingangsportal der Kreuzkirche zum ersten Mal in der diesjährigen Adventszeit zum Leuchten. Dabei werden nach guter Tradition Adventslieder gesungen. Der Gottesdienst am Morgen in Herzebrock entfällt.

Logo