Selfmade-Strom vom Firmendach: Info-Veranstaltung am 16. August

Herzebrock-Clarholz, Langenberg und Rheda-Wiedenbrück laden gemeinsam ein

Selfmade-Strom vom Firmendach: Info-Veranstaltung am 16. August

Zu einer Informationsveranstaltung zum Thema „Selfmade-Strom vom Firmendach“ lädt die Gemeinde Herzebrock-Clarholz am Dienstag, 16. August gemeinsam mit der Stadt Rheda-Wiedenbrück, der Gemeinde Langenberg und der Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate ein. Um 18.30 Uhr sind in der Stadthalle Rheda-Wiedenbrück alle Unternehmerinnen und Unternehmer willkommen, die sich für die solare Eigenstromerzeugung interessieren – ganz gleich, ob Kleinunternehmen, Mittelständler oder Großbetrieb.

„Erneuerbare Energien spielen auch für Unternehmen eine immer größere Rolle. Die Potentiale für den Klimaschutz und die Unabhängigkeit der Energieversorgung sind beachtlich. Auch die finanziellen Aspekte rücken mehr und mehr in den Fokus. Deshalb würde ich mich über die Teilnahme zahlreicher Unternehmen aus der Gemeinde sehr freuen“, sagt der Bürgermeister von Herzebrock-Clarholz, Marco Diethelm.

„Selfmade-Strom vom Firmendach“ ist ein Angebot der Klimakampagne OWL. In der ca. 90-minütigen Veranstaltung, die von Petra Schepsmeier (Landesgesellschaft Energy4Climate) moderiert wird, stehen regionale Expertinnen und Experten für Informationen und Fragen zur Verfügung. „Neben der Wirtschaftlichkeit werden auch Themen wie Auslegung und Statik, Betreibermodelle und Fördermöglichkeiten angesprochen“, informiert Caroline Hüttemann, die Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Herzebrock-Clarholz.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen nimmt Caroline Hüttemann bis zum 2. Augustunter der Emailadresse c.huettemann@herzebrock-clarholz.de entgegen.

Logo