Clarholzer Volkslauf am 7. Mai

Clarholzer Volkslauf am 7. Mai

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause ist es endlich wieder so weit: Die Lauf-Gemeinschaft (LG) Volldampf Clarholz lädt am 7. Mai zur 31. Auflage ihres beliebten Volkslaufs durch das landschaftlich reizvolle Umland des Ortes ein. Sowohl Bambinis, Schüler, Vereinssportler als auch ambitionierte Straßenläufer kommen in Clarholz auf ihre Kosten. Mannschaftswertungen beziehungsweise Nordic Walking werden in diesem Jahr nicht angeboten.

Für die 31. Auflage haben die LG-Verantwortlichen die Hauptstrecke - einen fünf Kilometer langen, flachen und asphaltierten Rundkurs – vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) ganz aktuell neu vermessen lassen.

Start und Ziel aller Läufe ist am Samstag, 7. Mai, im Bereich der Wilbrandschule an der Schulstraße. Ab 15 Uhr geht es mit den Schülerläufen (Jahrgänge 2007 bis 2010) los. Die Jugendlichen absolvieren eine 2000 Meter lange Strecke. 20 Minuten später folgen die Schüler der Jahrgänge 2011 bis 2014 mit dem 1000-Meter-Lauf.

Um 15.40 Uhr sind dann die Bambinis des Jahrgangs 2015 und jünger an der Reihe. Sie werden auf eine 400 Meter lange Strecke geschickt.

Der Fünf-Kilometer-Rundkurs wird dann um 16 Uhr von den Jedermann-Läufern unter die Laufsohlen genommen. Der Hauptlauf über zehn Kilometer startet um 17 Uhr. Die Teilnehmer absolvieren die Fünf-Kilometer-Strecke durch die umliegende Parklandschaft zweimal.

Ob und welche Spitzenläufer in Clarholz an den Start gehen, steht noch nicht fest, ist aber auch nicht das entscheidende Merkmal des als Breitensport-Veranstaltung angelegten Laufevents. Getreu dieser Ausrichtung erhält jeder Teilnehmer eine Urkunde. Eine Siegerehrung gibt es für die Plätze ein bis drei der jeweiligen Wettbewerbe. Pokale erhalten die weiblichen und männlichen Sieger der beiden Hauptläufe.

Anmeldungen sind am Veranstaltungstag, dem 7. Mai, bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start gegen Barzahlung möglich. Die Startgebühr für die Schülerläufe beträgt zwei Euro. Für den Fünf-Kilometer-Jedermann-Lauf sind fünf Euro zu entrichten, für den Zehn-Kilometer-Lauf sechs Euro.

Eine Cafeteria wird in diesem Jahr mit Blick auf die weiter bestehenden Corona-Risiken nicht eingerichtet. Bratwürstchen und kalte Getränke zählen aber weiterhin zum Angebot.

Um sich über notfalls erforderliche weitere coronabedingte Einschränkungen zu informieren, empfehlen die Veranstalter einen Blick auf die Laufgruppen-Homepage, die laufend aktualisiert wird (www.volldampf-clarholz.de).

Logo