Ausfall der Gasversorgung in Clarholz

Bei Bauarbeiten wurde heute in Clarholz eine Gasleitung zerstört. Die Feuerwehr musste den Bereich um die Baustelle evakuieren. Der Versorger versucht die Betroffenen Haushalte in den nächsten 8-10 Stunden wieder ans Netz zu bringen.

Ausfall der Gasversorgung in Clarholz

UPDATE: Ausfall Gasversorgung - Mitarbeiter der Westnetz GmbH waren heute Nacht bis 0:30 Uhr mit mehr als 10 Kräften im Einsatz, um alle betroffenen Häuser in Clarholz wieder mit Gas zu versorgen.

Einige wenige Anwohner*innen haben sie zu der späten Stunde nicht mehr angetroffen, diese konnten dann nicht mehr versorgt werden.

Auch hier soll heute schnellstmöglich die Versorgung mit Gas wiederhergestellt werden.

Im Ortsteil Clarholz kam es zu einem massiven Gasaustritt nachdem bei Baggerarbeiten eine Gasleitung mit einem Durchmesser von 100mm komplettdurchtrennt wurde. Die Leitstelle der Feuerwehr alarmierte die Löschzüge aus Clarholz und Herzebrock sowie den Rettungsdienst und die Polizei. Da sich das Gasleck in unmittelbarer Nähe der Bahnstecke von Münster nach Rheda-Wiedenbrück befand, wurde die Bahnstrecke sofort gesperrt. Ebenso sperrte die Polizei die Bundesstraße B64 sowie die Samtholzstraße. Mehrere Wohnhäuser und ein Markt wurden vorsorglich evakuiert. Mit Gas-Messgeräten prüfte die Feuerwehr ständig, ob sich an der Austrittsstelle und in der Umgebung eine explosionsfähige Atmosphäre gebildet hatte. Weitere Einheiten der Feuerwehr bereiteten vorsorglich einen Löschangriff vor. Die Messungen auf ein explosionsfähiges Gemisch waren nur an der Austrittsstelle positiv, im weiteren Umfeld waren alle Messungen negativ. Die Messungen wurden während des gesamten Einsatzes ständig weitergeführt. Nachdem der zuständige Energieversorger die beschädigte Leitung abgesperrt hatte und kein Gas mehr ausströmte, konnten die gesamten Absperr- und Evakuierungsmaßnahmen wieder aufgehoben werden.

Logo