Rathaus Herzebrock-Clarholz präsentiert Werke von Cengiz Hartmann

Ausstellung des Preisträgers des Caspar-von-Zumbusch-Preises 2020

Rathaus Herzebrock-Clarholz präsentiert Werke von Cengiz Hartmann

Die Caspar-Ritter-von-Zumbusch-Stiftung verlieh ihren Förderpreis für junge Künstler nach einjähriger Wartezeit am 1. Oktober an Cengiz Hartmann. Pandemiebedingt erfolgt die Preisverleihung im kleinen Kreis geladener Gäste.

Ab dem 2. Oktober sind die Werke des Preisträgers des Caspar-von-Zumbusch-Preises 2020 für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Kunstwerke von Cengiz Hartmann werden bis Ende des Monats im Foyer des Rathauses der Gemeinde Herzebrock-Clarholz zu sehen sein.

Mit dem Caspar-von-Zumbusch-Preis erinnert die Gemeinde Herzebrock-Clarholz an den am 23. November 1830 in Herzebrock geborenen Bildhauer Caspar Ritter von Zumbusch. Zu seinem Gedenken gründeten 1979 die Gemeinde Herzebrock-Clarholz und der Heimatverein Herzebrock eine Stiftung, aus deren Stiftungsvermögen alle fünf Jahre einem jungen Künstler oder einer jungen Künstlerin aus Westfalen oder den Partnerstädten Le Chambon-Feugerolles in Frankreich und Steenwijkerland in den Niederlanden ein Förderpreis verliehen wird. Der Preis ist mit 2600 Euro dotiert.

„Wir freuen uns, dass wir die Skulpturen des Künstlers jetzt endlich zeigen können. Wie Holz und Stahl ungewöhnliche Kombinationen eingehen und so neue Perspektiven und Blickwinkel eröffnen, begeistert mich. Absolut sehenswert“, sagt Bürgermeister Marco Diethelm.

Die Ausstellung ist montags und dienstags von 8.30 bis 16 Uhr, mittwochs bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 8.30 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich ist die Ausstellung am Wochenende 2. und 3. Oktober jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Logo