Ergebnisse der Bürgerbeteiligung Gestaltung Paul-Craemer-Platz: Die meisten Stimmen für Sonnenuhr und Spielinstallation

Ergebnisse der Bürgerbeteiligung Gestaltung Paul-Craemer-Platz: Die meisten Stimmen für Sonnenuhr und Spielinstallation

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz hat sich mit dem integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) auf den Weg gemacht, den Ortskern in Herzebrock zu stärken und zukunftsfest zu machen. Als eine der ersten baulichen Maßnahmen ist die Aufwertung des Paul-Craemer-Platzes im Zentrum von Herzebrock geplant.

In Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Wolf aus Rietberg wurden Ideen zur Umgestaltung des Platzes erarbeitet und zwei Gestaltungsvarianten erstellt. Vom 15. Dezember 2021 bis zum 10. Januar 2022 hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit über diese beiden Varianten abzustimmen.

Das Beteiligungsverfahren über die Internetseitewww.ortskern-herzebrock.de ist beendet und die Ergebnisse stehen fest.

Im Verlauf der Beteiligung wurde die Seite 774 mal aufgerufen. Insgesamt haben 251 Personen ihre Stimme abgegeben. Das entspricht einer Quote von 33 Prozent. 166 Stimmen bekamen die Sonnenuhr und die Spielinstallation als Variante 1. Auf die Variante 2, das Labyrinth und farbig markierte Pflastersteine, entfielen 85 Stimmen.

Auch in der Herzeblog-Story bei Facebook und Instagram wurde abgestimmt, mit den gleichen Ergebnissen wie auf der Website des Beteiligungsverfahren. 64 % stimmten für Variante 1.

„Ich freue mich über die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger und bin sehr gespannt auf die Umsetzung, die für den frühen Sommer geplant ist“, sagt Bürgermeister Marco Diethelm.

Logo