Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz, Westenergie und Gemeinde eröffnen runderneuerten Bücherschrank

Bücherschrank am Kleikamp ist gut gefüllt und wetterfest und lädt ein zum verweilen und schmökern.

Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz, Westenergie und Gemeinde eröffnen runderneuerten Bücherschrank

Ein nigelnagelneuer Bücherschrank steht am Kleikamp 4 in Herzebrock-Clarholz. An derselben Stelle stand zuvor bereits ein Bücherschrank. Der wurde in der Nachbarschaft sehr gut angenommen. Wind und Wetter hatten dem ausrangierten Hängeschrank arg zugesetzt, so dass er als Bibliothek im Grünen nicht mehr zu gebrauchen war. Eine Anfrage von Sabrina Eustergerling bei Bürgermeister Marco Diethelm, ob die Gemeinde da nicht helfen könne, führte jetzt zu einem tollen Erfolg.

Mit dem Energieunternehmen Westenergie und der Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz (NHC) waren schnell Unterstützer für ein robustes und freilufttaugliches Modell gefunden. Der gemeindliche Bauhof hat den Boden rund um den Schrank gepflastert, damit der Standort allzeit gut zugänglich ist.

Der neue Westenergie Bücherschrank bietet rund um die Uhr Lesestoff für Literaturfreunde. Sabrina Eustergerling und Sebastian Eweler engagieren sich jetzt als offizielle, ehrenamtliche Bücherpaten. Sie schauen wie gewohnt regelmäßig nach dem Rechten. Für besonderen Komfort haben sie auch gesorgt und eine Sitzbank zum ausgiebigen Schmökern aufgestellt.

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Büchern gab es von Westenergie gleich noch einen Stapel Lesestoff dazu. Auch Bürgermeister Marco Diethelm, Thorsten Hildebrandt, der für Herzebrock-Clarholz zuständige Kommunalmanager der Westenenergie sowie die beiden Geschäftsführer der NHC Heinz-Dieter Wette und Bernd Kerner stellten unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen ein paar persönliche Bücher ein.

„Der Bücherschrank ist ein attraktives Angebot, mit dem wir den öffentlichen Raum in Herzebrock-Clarholz beleben und die Kultur des Teilens unterstützen. Ich bin mir sicher, dass der Treffpunkt am Kleikamp damit bestens ausgestattet ist. Menschen kommen ins Gespräch und das ist schön“, sagt Bürgermeister Marco Diethelm. Thorsten Hildebrandt von Westenenergie erklärt: „Als Partner der Kommunen kümmern wir uns nicht nur um das Stromnetz und die Straßenbeleuchtung, sondern engagieren uns auch darüber hinaus in den Gemeinden. Ich freue mich, dass wir als Partner der Kommune das Miteinander in Herzebrock-Clarholz unterstützen können und die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum verstärken.“ Auch Bernd Kerner von der NHC ist begeistert. „Wir sind in der Gemeinde für die zuverlässige Versorgung mit Glasfaser bekannt. Neben schnellem Internet gehört für viele Menschen aber auch das entspannte Lesen guter Bücher nach wie vor zu einem ausgeglichenen Leben in der heutigen Zeit. Insofern unterstützen wir den Bücherschrank in Herzebrock-Clarholz ausgesprochen gern.“

Der Schrank besteht aus wetterfestem Cortenstahl. Die Türen schließen selbsttätig, so dass die Bücher immer vor Regen geschützt sind. Das untere Fach ist für Kinderbücher gedacht, damit die Kleinen die Bücher auch gut erreichen können. Insgesamt haben etwa 180 bis 200 Bücher Platz. Die Kosten für die Aufstellung des Bücherschranks teilen sich Westenergie und die NHC.

Insgesamt hat Westenergie in Deutschland bereits 256 Bücherschränke in den letzten zehn Jahren aufgestellt und Literaturfreunde damit begeistert. Der neue Schrank in Herzebrock-Clarholz ist der 257. Die beliebten Tauschmöbel stehen im gesamten Versorgungsgebiet der Westenergie vom niedersächsischen Twist im Norden bis zum rheinland-pfälzischen Worms im Süden, vom nordrhein-westfälischen Alsdorf im Westen bis zum weserbergländischen Beverungen im Osten. Weitere Infos zu den Westenergie Bücherschränken sowie eine Übersicht aller Standorte finden Interessierte auf www.westenergie.de/buecherschraenke.

Neben der Energieversorgung engagiert sich Westenergie in ihren Partnerkommunen traditionell in den Bereichen Sport, Kultur, Soziales, Klimaschutz und Bildung. Über Sponsorings und Kooperationen unterstützt das Unternehmen sowohl kleine Initiativen als auch große Vereine, um mit den Menschen vor Ort auch auf gesellschaftlicher Ebene gemeinsam die Zukunft zu gestalten. Alleine über die Mitarbeiterinitiative „Westenergie aktiv vor Ort“ konnten bereits mehr als 10.000 ehrenamtliche Projekte umgesetzt werden.

Die Netzgesellschaft Herzebrock-Clarholz ist mit jeweils 50 Prozent Beteiligung ein Gemeinschaftsunternehmen der Gemeinde Herzebrock-Clarholz und der Stadtwerke Gütersloh. Als regionale Gesellschaft sorgt die NHC für eine sichere und nachhaltige Energieversorgung des gesamten Gemeindegebiets. Zudem treibt die NHC den Glasfaserausbau in Herzebrock und Clarholz stark voran und ist auch im Bereich Telekommunikation ein zuverlässiger Ansprechpartner vor Ort. Seit 2018 baut die NHC das Glasfasernetz in der Gemeinde bereits aus. Schon seit 2019 profitieren die ersten Privat- und Gewerbekunden in den Ortsteilen Herzebrock und Clarholz vom schnellen Internet

Logo