Von-Zumbusch-Gesamtschule erhält das Siegel „MINTfreundliche Schule“ zum wiederholten Mal

Von-Zumbusch-Gesamtschule erhält das Siegel „MINTfreundliche Schule“ zum wiederholten Mal

209 Schulen aus Nordrhein-Westfalen wurden Anfang September in einer Onlineveranstaltung von der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Dorothee Feller und vom Geschäftsführer und Vorstand von MINT Zukunft e.V., Harald Fisch ausgezeichnet. Darunter befindet sich die Von-Zumbusch-Gesamtschule, die seit 10 Jahren besteht und zum dritten Mal die Auszeichnung erhält.

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Nordrhein-Westfalen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller: „Die neue Landesregierung hat sich vorgenommen, die MINT-Fächer zu stärken. Deshalb freut es mich, wenn die MINT-freundlichen Schulen es schaffen, Kinder und Jugendliche für Forschung und Innovation zu begeistern. Die ausgezeichneten Schulen zeigen, wie wir Talente finden und alle Kinder und Jugendlichen nach ihren jeweiligen individuellen Stärken und Potenzialen fördern können.“

“Die Innovationsfähigkeit Deutschlands hängt von den Ideen und Talenten der jungen Menschen ab. Die MINT-freundlichen Schulen leisten hier einen unverzichtbaren Beitrag zur Förderung der MINT-Bildung und tragen dazu bei, dass junge Menschen ihre MINT-Talente ausbauen und in eine berufliche Perspektive lenken können. Die Von-Zumbusch-Gesamtschule konnte die Auswahlkommission mit ihrem MINT-Konzept überzeugen und erhielt das anerkannte Siegel zum dritten Mal. Besonders gelobt wurde der biochemische Projektkurs „Bodyfarm“, die Angebotspalette für „Mehr Mädchen in MINT“, die Zusammenarbeit mit pro MINT GT und dem zdi, die Vernetzung mit den Grundschulen, die Teilnahme an MINT-Wettbewerben und die Angebote in Robotik und Informatik. Das einsatzfreudige MINT-Team um die MINT-Koordinatorin Anne Fallner-Ahrens der VZG freut sich daher auch sehr über die Erweiterung der MINT-Ausstattung aus EU-Mitteln, die das Umsetzen von neuen naturwissenschaftlichen Projekten und Aktionen ermöglichen und noch verbessern.

Logo