St. Hubertus Clarholz-Heerde: Versammlung der Schützenoffiziere

St. Hubertus Clarholz-Heerde: Versammlung der Schützenoffiziere

Zur Offiziersversammlung hatte Schützenoberst Andreas Kintrup Anfang Januar alle aktiven Offiziere, Adjutanten, Fahnenoffiziere Vogel- und Hampelmannträger der Schützenbruderschaft ins Heerder Schützenheim eingeladen. Neben den Neuwahlen des Offizierskorps für die kommenden 2 Jahre standen der Rückblick auf das vergangene Schützenjahr und die bevorstehenden Aktivitäten im Mittelpunkt des Abends. Die Thronminister Dirk Maasjosthusmann und Christoph Haverkamp sorgten für die Bewirtung der Versammlung.

Andreas Kintrup dankte in seinen Begrüßungsworten dem gesamten Offizierskorps für den Einsatz über das Jahr hindurch, insbesondere auch beim Schützenfest, das nach zweijähriger Corona-Pause wieder in vollem Umfang durchgeführt werden konnte.

Bei den anstehenden Wahlen waren einige Neubesetzungen erforderlich. Ehrenoberst Werner Westlinning leitete die Wahl des Schützenobersten, wobei Andreas Kintrup einstimmig vom Gremium im Amt bestätigt wurde.

Nach 52-jähriger Tätigkeit als Vogelträger stellte Winfried Heimeier sein Amt zur Verfügung. Als Nachfolger wurde sein Enkel Leonard Heimeier gewählt. Als Nachfolger von Andreas Voß als verantwortlicher Fahnenoffizier wurde Rudolf Nordemann gewählt und Ronny Horn verstärkt nun die Riege der Fahnenoffiziere. Bei den Offizieren der 1. Kompanie ersetzen Daniel Uphus und Christian Cordes die ausscheidenden Offiziere Burkhard Henne und Andreas Böhm. Alle notwendigen Wahlen erfolgten einstimmig. Die Offiziere bedachten alle ausscheidenden Amtsträger mit viel Applaus.

Thematisiert wurde ein wichtiges Sicherheitsthema. Gemäß Waffengesetz hat die Bruderschaft für das Tragen von Blankwaffen (z.B. Degen/Säbel) verbindliche Sicherheitsrichtlinien aufzustellen. Hier wird der Vorstand auf die Offiziere zukommen.

Auch über die Anwesenheit und Teilnahme der Offiziere an den letztjährigen Prozessionen im Ortwurde diskutiert. Hier gab es leider doch einige Lücken, die ad hoc nicht schnell genug gefüllt werden konnten. Oberst Kintrup appellierte an die Offiziere, auch wieder deutlich aktiver zu werden.

In einer gemütlichen Runde klang der Abend im Schützenheim aus.

Logo