Schulradeln in Herzebrock-Clarholz: Urkunden und Gutscheine für die Gewinnerklassen

Schulradeln in Herzebrock-Clarholz: Urkunden und Gutscheine für die Gewinnerklassen

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz nahm vom 16. Mai bis 5. Juni an der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis teil. Drei Wochen lang konnten alle, die in Herzebrock-Clarholz leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Zum ersten Mal gab es bei der Aktion in Herzebrock-Clarholz auch einen besonderen Wettbewerb der örtlichen Schulen. Vor der offiziellen Abschlussveranstaltung des Stadtradelns am 20. Dezember wurden zuvor die Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet.

Bürgermeister Marco Diethelm und die Klimaschutzmanagerin Caroline Hüttemann, die die Aktion in der Gemeinde organisiert hat, besuchten am 14. Dezember die von-Zumbusch-Gesamtschule und die Josefschule, um den Gewinnerklassen zu gratulieren.

Für die von-Zumbusch- Gesamtschule fuhren die damaligen Klassen 6d und 7b die Siege ein. Mit 272 Kilometern pro Kopf erreichte die 6d die höchste Kilometeranzahl pro Person, während die 7b mit 3961 Kilometern die höchste Gesamtkilometerleistung erbrachte. Bei dem Wettbewerb der Grundschulen konnte die damalige 2b der Josefschule mit 1787 Kilometern beide Titel auf sich vereinen.

Für die Gewinnerklassen gab es eine Urkunde und Eisgutscheine, die über eine Spende der Volksbank Bielefeld-Gütersloh finanziert werden konnten.

„Mit 95.612 Kilometern haben es alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Stadt- und Schulradelns geschafft, gemeinsam mehr als zweimal auf dem Rad die Erde zu umrunden“, zeigt Bürgermeister Marco Diethelm seine Begeisterung. Von dieser Leistung sind auch die Kinder beeindruckt.

Logo