Leserbrief: „Der Spannungsbogen Straßen NRW - B64n“

Leserbrief: „Der Spannungsbogen Straßen NRW - B64n“

Leserbrief und Bild von Heinrich Brummelte, Herzebrock-Clarholz.

Der Spannungsbogen ‘Straßen NRW - B64n‘

Auf meiner Suche nach den neuesten Zahlen der Verkehrszählungen mit Blick auf die geplante Trasse der B64neu fand ich folgende Aussage des Projektleiters beim Landesbetrieb Straßen NRW, zur B64n, Herrn Bernd Epmann: “ Die Verkehrszahlen haben die Notwendigkeit für die neue Trasse eindeutig bestätigt." Wow, welch eine Aussage! Aber von welchen Zahlen redet Herr Epmann? Wer kennt diese Zahlen, und wo sind diese Zahlen. Meine Neugier suchte nach Befriedigung mit einem Blick auf diese spannenden Zahlen, die eine derartige Äußerung des Herrn Epmann antizipierte. Ganz offensichtlich ist dieses Zahlenmaterial lediglich einer besonders erlauchten Spezies Mensch zugänglich. Aus den Rohdaten müssen zunächst begreifliche und zumutbare Daten für eine andere Spezies Mensch generiert werden. Mein Gott, und zu welcher Spezies Mensch gehört am Ende der kleine und gemeine Mann, einer wie ich? Mir kommt es vor, als schaute ich in ein schlechtes Lehrbuch zur erfolgreichen und nachhaltigen Spannungsbogenerzeugung. Folgende Zutaten garantieren ein nachhaltiges Gelingen:

  1. Man nehme eine gute Portion Transparenz, lege sie behutsam beiseite, und man tue dann so, als würde es niemand bemerken. Man kann sich dabei auch die Augen zuhalten, wenn es hilft!
  2. Man nehme eine gesunde Portion Kommunikationsvermögen, lege sie behutsam beiseite, und man tue dann so -jetzt schon ein bisschen eingeübt- als würde es wieder niemand bemerken. Hierbei muss man sich NICHT die Augen zuhalten.
  3. Die Arroganz, sie möchte noch erwähnt werden. Sie ist eine besonders scharfe Waffe, wenn es darum geht seine eigene Stärke demonstrieren zu wollen, und die Erwartungen des erwartungsfrohen Bürgers zu ignorieren.

Es erfüllt mich mit genügend Spannung und mit einer ausreichend großen Portion Wut, wenn ich mich derart behandelt fühle. So, wie für Herrn Epmann diese B64n unverzichtbar ist, so unverzichtbar sind für mich aussagefähige und zuverlässige Zahlen, die zu einer sachlichen Entscheidungsfindung des Projektes B64n führen könnten. Aber wo sind Sie, diese Zahlen, Herr Epmann? Das erinnert mich an meine streng katholische Kindheit: „Mein Herz ist ganz rein, darf niemand hinein, als die Zahlen der Verkehrszählung allein.“ Mein Gott, so viel Aufregung um eine Straße, die die Welt nicht braucht. Passen Sie bitte alle gut (auf sich) auf, und bleiben Sie bitte gesund.
Heinrich Brummelte

Leserbriefe müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen, die sich das Recht auf Kürzung vorbehält.

Logo