kfd-Vorstände des Bezirkes Wiedenbrück treffen sich in Herzebrock

kfd-Vorstände des Bezirkes Wiedenbrück treffen sich in Herzebrock

Eine Vorstellungsrunde war nötig, als sich nach langer Zeit die Vorstände der kfd-Ortsgruppen im Bezirk Wiedenbrück zur Bezirkskonferenz trafen. Doch nicht nur die vielen Monate ohne Kontakt, auch ein Wechsel in einigen Leitungsteams führte zu manchen neuen Gesichtern in der Runde. Der Austausch über die Versuche die Mitglieder während des Lockdowns zu erreichen, der Start erste Präsenzangebote wieder anzubieten und der Blick in die Zukunft mit den Planungen für das Jahresprogramm 2022 waren die vorherrschenden Themen der Versammlung. Alle Frauen einte die Sorge, dass Corona im Verband Spuren hinterlässt, die sich nur schwer kompensieren lassen.

Mit einem geistlichen Impuls an der Marienstatue an der Rückseite des Nordflügels der Klostergebäude begann der zweite Teil der Veranstaltung, zu dem alle aktuellen und die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder zu einem Dankeschön-Abend eingeladen waren. Hans-Hermann Strickmann machte mit den interessierten Frauen eine Reise durch die Historie der Klosteranlage und stellte da den Nordflügel besonders heraus. Dort ließ man im Gewölbekeller den Abend anschließend bei Wein, Pizza und guten Gesprächen ausklingen. Ein herzlicher Dank geht an alle ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, die z.T. schon viele Jahre ihre Zeit und ihr Engagement für die kfd einbringen und auch an die, die sich weiterhin für eine aktive kfd einsetzen.

Logo