Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: Ehrenamtliche für die Hospizarbeit gesucht

Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz: Ehrenamtliche für die Hospizarbeit gesucht

Am 10. Oktober wurde im Pfarrzentrum St. Christina die Mitgliederversammlung der Hospizgruppe Herzebrock-Clarholz e.V. mit einem halben Jahr Verzug nachgeholt.

Zuerst gab es einem Rückblick auf die Aktivitäten für 2021 und 2022: Im vergangenen Jahr wurden 14 Menschen in ihrer letzten Lebenszeit begleitet. Anfang 2022 wurden auch noch einige Begleitungen durchgeführt, momentan wird jedoch niemand offiziell begleitet. Der Verein berät auch zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung, was weiterhin gut angenommen wird.

Im Jahr 2022 fanden einige Infoveranstaltungen zum Thema „Hospizarbeit“ statt. So war Margret Fögeling bei zwei Klassen der von-Zumbusch-Gesamtschule, Silke Elbracht hat zusammen mit Silke Schadwell für Firmlinge ein Gespräch angeboten und Monika Brinkmann hat beim Seniorenbeirat Rede und Antwort gestanden. Alle Veranstaltungen erhielten eine positive Resonanz. Zweimal wurde bereits erfolgreich ein Trauerspaziergang in Herzebrock durchgeführt, wo man beim Spazierengehen ins Gespräch kommt.

Bei den Vorstandwahlen wurden Monika Brinkmann als erste Vorsitzende, Doris Strotkamp als zweite Vorsitzende und Astrid Gündel-Huster sowohl als Kassiererin wie auch als Schriftführerin in offener Wahl einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Der Verein bemängelt, dass die Hospiz-Begleitanfragen oft zu spät kommen und die Begleitung nicht mehr richtig beginnen bzw. nur einige wenige Treffen stattfinden kann.

Doch was ist Hospizarbeit?

Ziel der ambulanten Hospizarbeit ist es, dem sterbenden Menschen zu ermöglichen, seine letzte Lebenszeit mit möglichst viel Lebensqualität zu verbringen – und zwar dort, wo er/sie sich am wohlsten fühlt: in gewohnter Umgebung.

Ehrenamtliche gesucht!

Der Verein sucht weitere Ehrenamtliche, die die ambulante Hospizarbeit ehrenamtlich in der Gemeinde unterstützen. Ehrenamtliche teilen den Alltag mit den Betroffenen, sie halten mit aus, sie hören zu, sie unterstützen durch kleine Handreichungen und Besorgungen und teilen die kleinen Freuden.

Eigentlich kann jeder Sterbende begleiten, wenn Sie den Mut haben, sich offen mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Um aktiv einzusteigen ermöglichen wir Ihnen den Besuch eines Hospizkurses. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf: 0157/71247337.

Spenden?

Falls Ihr nicht direkt helfen könnt oder wollt könnt Ihr den Verein natürlich auch finanziell unterstützen. Spenden werden mit Spendenquittung unter folgender Bankverbindung angenommen: IBAN DE11478601251321917500

Logo