Einstimmiger Beschluss im Planungsausschuss für drei neue Windräder in Herzebrock-Clarholz

Einstimmiger Beschluss im Planungsausschuss für drei neue Windräder in Herzebrock-Clarholz

Der Verwaltung liegt ein Antrag auf immissionsschutzrechtlichen Vorbescheid zur Errichtung und zum Betrieb von drei Windenergieanlagen in der Gemeinde vor. Investoren des Windparks sind ansässige Landwirte.

Der Planungsausschuss der Gemeinde stimmte der Bauvoranfrage einstimmig zu.

Die drei Windräder sollen zwischen der Quenhorner und der Marienfelder Straße entstehen. Die Höhe der Windräder: Zwei Anlagen mit 200 Metern und eine Anlage mit 246,6 Metern.

Logo